Bildrechte: SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Petra Tursky-Hartmann

Aktuelles

Hier finden Sie Pressemitteilungen, aktuelle Termine und einen Pressespiegel.

Gerhard Merz (SPD): Landesregierung bringt Schwangerschaftsberatungsstellen in Gießen um viel Geld

10.09.2011

50 000 Euro minus bei Pro Familia, 16 000 Euro bei donum vitae
 

Thorsten-Schäfer Gümbel und Gerhard Merz (SPD): Stärkung der Ausländerbeiräte erster Schritt für mehr Beteiligungsrechte von Ausländern

10.09.2011

Als „Plädoyer für mehr Beteiligungsrechte von Ausländern“ bezeichneten der hessische Vorsitzende der hessischen SPD-Landtagsfraktion, Thorsten Schäfer-Gümbel und der integrationspolitische Sprecher, Gerhard Merz, die Ergebnisse der heutigen Enquetekommission Migration und Integration zum Thema gesellschaftliche und politische Partizipation.

Gerhard Merz (SPD): Kultusministerin Henzler bricht ihr Wahlversprechen

09.09.2011

Der stellvertretende schulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion und heimische Abgeordnete Gerhard Merz hat den kürzlich vorgestellten Bericht von Kultusministerin Henzler als klaren Beleg dafür bezeichnet, dass eine Unterrichtsversorgung von 105 Prozent ein unerreichbares Ziel dieser Landesregierung bleiben werde. „Mit dem vorgelegten Bericht ist noch einmal bestätigt, was die SPD bereits zum Schuljahresbeginn angeprangert hat: Das Wahlversprechen der 105-prozentigen Lehrerversorgung ist gebrochen.

Gerhard Merz (SPD): Landesregierung bringt Schwangerschaftsberatungsstellen in Gießen um viel Geld

02.09.2011

50 000 Euro minus bei Pro Familia, 16 000 Euro bei donum vitae

Gerhard Merz und Dietlind Grabe-Bolz beim gemeinsamen Fastenbrechen in Gießen

01.09.2011

Ansprachen von Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und Gerhard Merz beim gemeinsamen Fastenbrechen in Gießen.

Mit Ute Koch zu Gast bei Fa. Schmidt und Bender

28.08.2011

Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Gerhard Merz und zwei weiteren Vertretern der SPD Biebertal besuchte die Bürgermeisterkandidatin Ute Koch einen der bedeutendsten Hersteller von Zielfernrohren weltweit.

GERHARD MERZ (SPD): DIE ERINNERUNG AN DIE BERLINER MAUER IST TEIL DES DEMOKRATISCHEN GRUNDKONSENSES

24.08.2011

Als „Bestandteil eines demokratischen Grundkonsenses und einer demokratischen Gesellschaftsräson“ hat der SPD-Landtagsabgeordnete Gerhard Merz in der heutigen Landtagsdebatte zum 50.Jahrestag des Mauerbaus bezeichnet. Die Beschäftigung mit der Geschichte der DDR und mit dem Charakter ihres gesellschaftlichen und staatlichen Systems müsse der historischen Wahrheit und Wahrhaftigkeit verpflichtet sein und von einem klaren moralischen Standpunkt aus geführt werden.

Gerhard Merz (SPD) unterstützt Aktion „Althandys zu schade für den Müll“ der Deutschen Umwelthilfe

23.08.2011

In einer aktuellen Pressemitteilung ruft der heimische Landtagsabgeordnete Gerhard Merz zur Sammlung von Althandys auf. „Ich halte die durchgeführte Aktion der Deutschen Umwelthilfe sinnvoll und aus der Sicht des Umweltschutzes auch notwendig. Die Verbraucher müssen für einen nachhaltigen Umgang mit ausrangierten Handys zu sensibilisieren“, sagte Merz am Dienstag in Gießen.

Gerhard Merz (SPD): Landtag hat „Geschlossene Unterbringung“ von Kindern einstimmig abgelehnt – auch Grüne Position ist zumindest widersprüchlich

19.08.2011

Der familienpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Gerhard Merz hat zu der Debatte um die geplante Neueröffnung einer geschlossenen Kindergruppe in einer Einrichtung in Sinntal-Sannerz festgestellt, dass es hierzu einen eindeutigen Landtagsbeschluss und eine klare Positionierung des Landesjugendhilfeausschusses gebe.

Gerhard Merz (SPD): Fachberatung für die Kooperation zwischen Kindertagesstätten und Grundschulen darf nicht gekürzt werden

19.08.2011

Der Sprecher für frühkindliche Bildung der SPD-Landtagsfraktion Gerhard Merz hat die Kürzung bei der Fachberatung, die die Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätte und Grundschulen vorantreiben soll, kritisiert. „Dem reibungslosen Übergang von der Kita in die Grundschule kommt entscheidende Bedeutung zu. Der beste Bildungs- und Erziehungsplan nutzt nichts, wenn Informationen verloren gehen, weil die Institutionen nicht richtig zusammen arbeiten“, erklärte Merz am Samstag in Wiesbaden.

Seiten

Aktuelle Meldungen von Gerhard Merz abonnieren